Das Schriftsteller*haus in der Elstermühle

Das Schriftsteller*haus/phase1 ist von Gesundbrunnen in Berlin an die Schwarze Elster gezogen, in die Elstermühle Plessa. Nun kann das Schriftsteller*haus wirklich ein Haus für Schriftsteller*innen sein, mit viel Raum zum Denken, Wirken, Sein.


In Ruhe arbeiten – alleine, mit der eigenen Schreibgruppe oder in einem Seminar

Das Haus bietet ideale Voraussetzungen für die kreative Arbeit:

  • Jedes Zimmer verfügt über einen Schreibtisch.
  • Die Bibliothek, die allen Gästen zur Verfügung steht, enthält Bücher von Autor*innen des Schriftstellerhauses, Bücher zum literarischen Schreiben und viele andere Romane. Zwischen all diesen Werken lässt es sich gut arbeiten.
  • Die Räume der ehemaligen Gaststätte bieten bei heißen Außentemperaturen kühle Plätze und im Winter gemütliche Kaminwärme und sind auch für gemeinsames Arbeiten geeignet.
  • Wer bei einem längeren Aufenthalt Platz zum Auslegen der Texte oder Karteikarten braucht, kann nach Absprache den Seminarraum nutzen.
  • In den warmen Monaten bietet das Museum inspirierende Plätze.
  • Auf dem großen Außengelände haben wir einzelne Oasen geschaffen, wohin man sich zum Schreiben und Denken zurückziehen kann.
  • Der Seminarraum kann auch für externe Seminare gemietet werden.
  • Das Haus ist ein Selbstversorgerhaus. Für Seminare und kleine Gruppen bieten wir auch ein einfaches Frühstück und eine selbst gemachte Suppe an.

Alleine, aber nicht einsam

In der Elstermühle können sich Autor*innen fernab vom Alltag ganz ihrem Werk widmen. Sie können den ganzen Tag und auch den Abend für sich sein. Wer zwischendurch Gesellschaft möchte, kann Andreas und Ingrid beim Essen treffen, mit Ingrid (und Quentin) einen Spaziergang machen und ganz nebenbei die Gedanken ordnen, neue Perspektiven entwickeln … Und vielleicht sind noch andere Autor*innen vor Ort, mit denen man sich austauschen kann.


Schreibkolleg*innen

Mit der eigenen Schreibgruppe ein paar Tage verbringen, ganz dem Schreiben gewidmet, über die Texte sprechen, Anregungen bekommen, in Ruhe arbeiten, gemeinsam Fahrrad fahren auf dem Radweg auf der anderen Seite der Schwarzen Elster, auf der Wiese gemeinsam essen, durch den Wald spazieren …


Wochenend-Seminare von Ingrid Käch

Einmal im Monat bietet Ingrid Käch Seminare zu Kunst und Handwerk des literarischen Schreibens an. Und abends können wir um die Feuerschale sitzen, oder vor dem Kamin, uns Geschichten vorlesen, uns über das Schreiben und andere Dinge unterhalten.


Schreib-Seminare anderer Anbieter

Die Elstermühle mit ihrer inspirierenden Atmosphäre kann auch für literarische und ähnliche Seminare gemietet werden. Der Seminarraum mit ca. 60 qm ist ideal für bis zu 10 Personen.

nach oben